A A A

Quelle: S. Hermann & F. Richter / Pixabay

TiM wird gefördert durch:

Campingwirtschaft legt Stufenkonzept vor

25. Februar 2021 · Camping · Freizeit · Unterkunft · Wandern · Wohnmobil

Der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) hat ein bundesweit einheitliches Konzept für sichere Campingreisen in Pandemiezeiten vorgelegt, dem ein dreistufiges Ampelsystem zugrunde liegt.

Das Konzept sieht dabei vor, dass beispielsweise Gäste, die aus einem Gebiet mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner anreisen, einen negativen Schnelltest oder PCR-Test vorlegen müssen. Liegt der Inzidenzwert am Zielort über 50,  blieben touristische Übernachtungen genrell verboten (Stufe Rot).

Bei einer Inzidenz von 35 bis 50 würde dem Plan zufolge Stufe Gelb gelten, in der unter anderem eine Beschränkung der Anzahl der Haushalte, die einen Stellplatz nutzen oder an einem Tisch sitzen können, vorgesehen ist. Ebenso soll in dieser Stufe die Personenzahl in gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen beschränkt werden. Bei einer Inzidenz von unter 35 (Grün) sollen nach dem Konzeptpapier keine spezifischen Einschränkungen für Campingplätze und ihre Gäste gelten, die über die allgemeinen bundesdeutschen Regelungen hinausgehen.

Darüber hinaus empfiehlt der Verband weitere Maßnahmen wie eine Mindestaufenthaltsdauer oder Vorabbuchungen. Von der Politik erwartet der BVCD unter anderem ein bundeseinheitliches Regelwerk mit eindeutigen Formulierungen, passgenaue, dynamische und unbürokratische Hilfen für Unternehmen sowie das Bereitstellen notwendiger Testkapazitäten.

Das gesamte Konzept finden Sie online auf www.bvcd.de

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: