A A A

Quelle: Münsterland e.V./Philipp Fölting

TiM wird gefördert durch:

Leitfaden für barrierefreie Schlösser und Burgen veröffentlicht

Schön, imposant und bestenfalls für alle zugänglich: Das ist eines der Ziele für die Schlösser und Burgen im Münsterland. Barrierefreiheit ist kein Nischenthema und viele Maßnahmen sind oft schon sehr leicht umzusetzen. Denn beim Thema Barrierefreiheit geht es nicht nur um Menschen mit Behinderungen, sondern um sämtliche Gäste, die einen besonderen Anspruch an Sicherheit und Komfort mitbringen. Das können zum Beispiel Familien mit Kinderwagen oder kleinen Kindern, ältere Menschen oder auch Personen mit einer Sportverletzung sein.

Nun hat der Münsterland e.V. einen neuen Leitfaden zum Thema Barrierefreiheit veröffentlicht, der in Zusammenarbeit mit der Agentur NeumannConsult entwickelt wurde. Die Broschüre wurde im Rahmen des EFRE-Förderprojektes „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“ erstellt, das durch den Münsterland e.V. und die vier Kreise sowie die Stadt Münster im Rahmen der Regionale 2016 initiiert wurde.

Anhand zahlreicher Best-Practice-Beispiele aus der Region zeigt der Leitfaden, wie schon mit kleinen Maßnahmen große Effekte erzielt werden können. Dazu zählen beispielsweise niedrige Garderobenhaken, beidseitige Handläufe oder eine gut verständlichen Website. Die Broschüre ist dabei nicht nur für Herrenhäuser und Schlösser interessant, sondern kann auch Museen oder anderen Freizeiteinrichtungen hilfreich sein.

Der Leitfaden kann ab sofort in unserem Downloadbereich als PDF-Dokument heruntergeladen oder per E-Mail an tim@muensterland.com als Broschüre bestellt werden.

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: