A A A

Quelle: Münsterland e.V./Philipp Fölting

TiM wird gefördert durch:

Picknicken mit bester Aussicht: Besondere Ausstattungselemente in Nordkirchen

Hier macht die Pause besonders Spaß: Zwei neue, vielfältig ausgestattete Picknickplätze laden in Nordkirchen zum Verweilen ein und zeigen, welchen Mehrwert hochwertige Ausstattungselemente bieten. Der eine animiert am Schloss Nordkirchen zu einem Picknick mit Tisch, Bank oder Picknickplattform, der andere im Dorfpark in Nordkirchen-Capelle. Angeschafft wurde das Mobiliar durch das EFRE-Förderprojekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“, installiert hat es die Gemeinde Nordkirchen. Die Planung unterstützt hat der Kreis Coesfeld und der Münsterland e.V. als Projektträger.

„Diese besonderen Picknickplätze machen den Besuch der Schlösser- und Burgenregion zu einem noch größeren Erlebnis. Wer auf der 100-Schlösser-Route unterwegs ist, trifft hier auf die passende Infrastruktur, um einen Stopp einzulegen und die Umgebung zu genießen“, betont Michael Kösters, Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V.

Am Schloss Nordkirchen wurden mit Blick auf die Orangerie zwei Picknicktische, zwei Sitzlandschaften, zwei Picknickplattformen sowie eine Wellenliege aufgestellt. Am Standort Capelle im Dorfpark gibt es seit kurzem eine Überdachung, eine Schaukel, ein Solarpanel, zwei E-Bike-Ladebügel sowie zwei normale Fahrradanlehnbügel. „Wir freuen uns, dass die Picknickplätze in Nordkirchen ihr Zuhause gefunden haben. Diese kommen sicherlich nicht nur bei Radreisenden gut an, sondern auch bei den Menschen vor Ort – egal, ob sie sitzen, liegen oder schaukeln wollen“, unterstreicht Nordkirchens Bürgermeister Dietmar Bergmann.

„Ich könnte mir kein besseres Picknick vorstellen als eines mitten im Grünen mit Blick aufs Westfälische Versailles“, ergänzt Stefan Göttker, Verwaltungsleiter der Hochschule für Finanzen, die Hausherrin des Nordkirchener Barockschlosses ist. „Deshalb war unsere Bereitschaft sofort da, einen geeigneten Platz in der Nähe der vielbefahrenen Radroute zur Verfügung zu stellen.“

Damit erweitern die beiden Picknickplätze die zahlreichen Ausstattungselemente, die im Münsterland im Rahmen des EFRE-Förderprojektes „Schlösser und Burgenregion Münsterland“ federführend durch die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und die Stadt Münster aufgestellt wurden. Entlang der 100-Schlösser-Route sowie an den Schlössern und Burgen sind es mittlerweile mehr als 300 an der Zahl, darunter Infotafeln, Fotorahmen, Fahrradbügel, Sitzbänke, Wellenliegen oder Tisch-Bank-Kombinationen.

 

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: