A A A

Quelle: Pixabay

TiM wird gefördert durch:

Open Data-Projekt

Der digitale Wandel nimmt auch im Tourismus immer mehr Fahrt auf. Sprachassistenten, Open Linked Data, künstliche Intelligenz, Big Data und viele weitere Aspekte und Entwicklungen stellen die Branche vor gewaltige Herausforderungen. 

Im Rahmen des Förderprojektes  „Touristisches Datenmanagement Nordrhein-Westfalen – offen, vernetzt, digital“ mit Tourismus NRW als Projektträger baut der Münsterland e.V. ein neues touristisches Datenmanagement auf. 


Vorrangige Ziele des Projektes:

  • Erhöhung von Sichtbarkeit und Reichweite
  • Erhöhung der Datenqualität
  • Aufbrechen von Daten-Silos 
  • Innovationen und neue Services

Zur Erreichung der Ziele verfolgt das Projekt konsequent einen Open Data Ansatz. Die einzelnen Daten werden strukturiert und maschinenlesbar in der Datenbank abgelegt. Durch offene Schnittstellen werden die Daten zur weiteren Verbreitung und Verwendung an Partner und Interessierte weitergegeben. Grundlage ist das bereits vorhandene “Datenportal-Münsterland”, welches nun an die zukünftigen Erfordernissen angepasst wird. In dieser Datenbank wird der Münsterland e.V. zukünftig alle touristisch relevanten Daten der Region verwalten. 


Projekttitel Touristisches Datenmanagement Nordrhein-Westfalen – offen, vernetzt, digital
Projektträger Tourismus NRW
Projektvolumen ca. 4 Millionen Euro
Durchführungszeitraum bis Ende 2022

Projektpartner

An dem Projekt sind alle touristischen Regionen in NRW beteiligt. Als weiterer Partner ist das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST in Dortmund in das Projekt eingebunden. Das Projekt ist wesentlicher Bestandteil der Landestourismusstrategie NRW

Zudem ist das Projekt verbunden mit dem Open Data-Projekt der Deutschen Zentrale für Tourismus.

Mehr Informationen zu Open Data und dem Projekt der Deutschen Zentrale für Tourismus finden Sie >>hier

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: