A A A

Quelle: Gerhard Pieper

TiM wird gefördert durch:

Dülmener Wildpferdefang wegen Corona-Pandemie abgesagt

29. April 2020 · Corona · Pferd · Pferd

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr zum ersten Mal seit über 100 Jahren keinen Wildpferdefang in Dülmen geben. Dies teilte die Herzog von Croÿ’sche Verwaltung gestern mit.

Die Traditionsveranstaltung im Merfelder Bruch, die immer am letzten Samstag im Mai eines jeden Jahres stattfindet, abzusagen, war eine schwere Entscheidung für die Veranstalter, in Abstimmung mit den Behörden und den gesetzlichen Vorgaben aber unausweichlich, betonte der Generalbevollmächtigte Joachim Menke. Der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt stehe seit je her im Fokus des Handelns und lasse keine andere Entscheidung zu. Um Territorialkämpfen innerhalb der Herde zu vermeiden, werden die jungen Hengste nun betriebsintern unter Ausschluss der Öffentlichkeit eingefangen.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Wildpferdefang im nächsten Jahr, der voraussichtlich am 29. Mai 2021 stattfinden wird. Eine Rückabwicklung der Tickets erfolgt über den Ticketdienstleister CTS Eventim oder die entsprechende Vorverkaufsstelle, über die die Tickets erworben wurden.

Weitere Informationen finden Sie auf: https://wildpferde.de/

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: