A A A

Quelle: Pixabay

TiM wird gefördert durch:

DTV fordert klare Regelung bei Corona-Ausbrüchen

26. Juni 2020 · Corona · Recht

Mit dem Start der Sommerferien in NRW wird deutlich, dass Bund und Länder nicht ausreichend auf ein abgestimmtes Vorgehen bei neuerlichen Corona-Ausbrüchen in einzelnen Landkreisen vorbereitet sind. Daher fordert der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) Bund und Länder dazu auf, bundesweit für einheitliche Verfahren, Prozesse und Zuständigkeiten bei neuen Covid-19-Ausbrüchen zu sorgen. Es könne nicht sein, dass Vermieter verpflichtet würden, bei jedem Gast zu prüfen, ob er aus einem Risikogebiet komme, so Norbert Kunz, Geschäftsführer des DTV.

Auch müsse ausgeschlossen werden, dass Ferienwohnungen oder Hotels in den Reiseregionen für Quarantäne genutzt werden. Es sei für den Gesundheitsschutz besser, wenn klare Regelungen und Vorgaben auf der Ebene der von Corona-Ausbrüchen betroffenen Regionen erfolgen.
„Bund und Länder müssen sich unverzüglich auf ein abgestimmtes Vorgehen bei neuerlichen Corona-Ausbrüchen verständigen. Die Gäste, Gastgeber und Reiseregionen brauchen jetzt dringend Klarheit“, ergänzt Norbert Kunz.


Kontakt:

Deutscher Tourismusverband e.V.
Schillstraße 9
10785 Berlin
Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119
kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de
www.deutschertourismusverband.de

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: