A A A

Quelle: Photo Mix / Pixabay

TiM wird gefördert durch:

7 Prozent Mehwertsteuer in der Gastronomie bleibt bis Ende 2022

4. Februar 2021 · Gastronomie · Hotel · Wissen

Gute Nachricht für die Gastronomie: Der verringerte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent für Speisen im Restaurant soll weiterhin bis Ende 2022 gelten. Darauf einigten sich die Spitzen von Union und SPD am Mittwochabend.

Die derzeit geltende Ausnahmeregelung war zunächst bis 30. Juni 2021 befristet und soll nun verlängert werden. Aufgrund des seit November bestehenden Lockdowns konnten die Gastronomen davon über lange Zeit hinweg keinen Gebrauch machen.

Der DEHOGA setzt sich seit vielen Jahren für einen reduzierten Steuersatz auf Speisen ein. Angesichts der Coronapandemie hatten erstmals Ende Mai bzw. Anfang Juni 2020  Bundestag und Bundesrat beschlossen, dass für die Zeit vom 1. Juli 2020 bis 30. Juni 2021 für erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen (mit Ausnahme der Abgabe von Getränken) der reduzierte Mehrwertsteuersatz  gelten soll.

Weitere Information unter www.dehoga-bundesverband.de.

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: