A A A

Quelle: Free-Potos / Pixabay

TiM wird gefördert durch:

Übernachtungen Juli: Steigerung um 34,5 Prozent in NRW/27 Prozent im Münsterland

19. September 2022 · Ferienwohnung · Freizeit · Gastronomie · Hotel · Marktforschung · Netzwerk · Studien · Trends · Unterkunft · Wissen

Die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben war im Juli 2022 mit rund 4,6 Millionen zwar um 34,5 Prozent höher als im Juli 2021 (damals: 3,4 Millionen), aber immer noch um 5,2 Prozent niedriger als im Juli 2019 (damals: 4,9 Millionen). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Gesamtzahl der Gäste im Juli 2021 mit 1,9 Millionen um 50,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor (Juli 2021: 1,3 Millionen); sie war aber um 10,1 Prozent niedriger als vor der Pandemie (Juli 2019: 2,1 Millionen). Die Zahl der Gäste aus dem Ausland war im Juli 2022 mit 400.544 um 130 Prozent höher als vor einem Jahr. Im Vergleich zu Juli 2019 war sie jedoch um 19,2 Prozent niedriger.

Im ersten Halbjahr 2022 kamen die meisten ausländischen Gäste aus den Niederlanden (398.751), aus Belgien (106.170) und aus dem Vereinigten Königreich (90.330) nach NRW. Die Zahl der Besucher aus der Russischen Föderation lag in den ersten sechs Monaten des Jahres bei 4.958 (Jan. bis Jun. 2021: 2.444). Im ersten Halbjahr 2019 hatte die Zahl der Gäste aus der Russischen Föderation noch bei 56.556 gelegen. Für Juli 2022 wurden 1.146 Gäste aus der Russischen Föderation gemeldet.

Zahlen für das Münsterland

Im Gegensatz zum allgemeinen Landestrend konnte das Münsterland seine Übernachtungszahlen im Juli nicht nur gegenüber dem Vorjahr verbessern, sondern auch gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019: So stieg die Anzahl der Übernachtungen mit 419.483 im Vergleich zu 2021 um 27,0 Prozent (Juli 2021: 331.608) und gegenüber 2019 um rund 12 Prozent (Juli 2019: 374.089). Der Anteil ausländischer Gäste stieg um 71,6 Prozent gegenüber Juli 2021 (32.626) und um 8,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2019 (51.369).

Die Gesamtzahl der Gäste im Münsterland betrug im Juli dieses Jahres 172.080 (+29,9 Prozent gegenüber Juli 2019 und +4,7 Prozent gegenüber Juli 2019). Die Zahl der Gäste aus dem Ausland war im Juli 2022 mit 26.197 um 118 Prozent höher als vor einem Jahr (Juli 2021: 12.036) und um 15,7 Prozent höher als vor der Pandemie (Juli 2019: 22.641).

Weitere Ergebnisse der Beherbergungsstatistik im Webshop von IT.NRW und Landesdatenbank NRW.


Alle Angaben der Tourismusstatistik beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze angeboten hatten. IT.NRW als Statistisches Landesamt erhebt und veröffentlicht zuverlässige und objektive Daten für das Bundesland Nordrhein-Westfalen für mehr als 300 Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine informierte demokratische Gesellschaft leisten. Nur auf Basis aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden.


Diese Meldung basiert auf einer Pressemitteilung von IT.NRW vom 19.09.2022.

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: