A A A

Quelle: Roksana Helscher / Pixabay

TiM wird gefördert durch:

Untersuchung: Geänderte Präferenzen durch Corona

31. Mai 2021 · Corona · Ferienwohnung · Freizeit · Gastronomie · Hotel · Kultur · Marktforschung · Pferd · Radfahren · Studien · Trends · Unterkunft · Wandern · Wissen

Die Corona-Pandemie hat deutliche Auswirkungen auf die Präferenzen von Anbietern und Kunden. Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes hat die touristischen Prioritäten von Reisenden und Unternehmen erfragt. Die Ergebnisse einer SINUS-Befragung unter rund 1000 Personen sowie die Branchen-Perspektive des aktuellen Online-Panels wurden dabei miteinander verglichen. Die Untersuchung steht jetzt zum Download bereit.

Laut aktuellem Online-Panel erwarten die touristischen Anbieter nach Ende der Pandemie einen Reise-Boom. Die erhöhte Nachfrage kann gut 14 Monate anhalten. Dabei stoßen sie auf eine zumindest temporär veränderte Nachfrage: Vor-Ort-Erlebnisse spielen in der Inspirationsphase bei den Reisenden aktuell keine dominierende Rolle mehr, Ruhe und Natur haben an Relevanz gewonnen.

Laut SINUS-Studie hat sich Informationsbedürfnis deutlich verändert. Informationen zu Hygiene und Sicherheit haben bei Reisenden oberste Relevanz. Auch die Unternehmen sehen dies, ordnen jedoch anderen Themen eine noch höhere Relevanz zu. Traditionell wichtige Themen wie die persönliche Beratung und die Online-Buchbarkeit von Leistungen haben bei Reisenden durch Corona nicht oder nur kaum an Relevanz gewonnen. Im Vergleich zu den Unternehmen ist die Bedeutung aktuell hierfür nicht ausgeprägt. Was hingegen zählt ist Flexibilität bei Buchung und Storno.

Im Erhebungszeitraum im April sprach sich eine knappe Mehrheit der Reisenden für eine Zurücknahme von Einschränkungen für Geimpfte und Genesene aus. Die Notwendigkeit eines Impfnachweises wurde nur von einer Minderheit der Reisenden erkannt, sehr wohl aber von der Mehrzahl der Unternehmen.

Generell liegen die Präferenzen von Unternehmen und Reisenden in vielen Phasen der Customer Journey eng beieinander. Differenzen können kurzfristiger Natur sein und mögen in vielen Fällen von Anbietern schneller erkannt sein als von der Nachfrageseite. In Summe bewerten die Unternehmen die Relevanz vieler Themen häufig höher als die Reisenden.

Der große Wunsch der Reisenden nach transparenter Information zum Thema Sicherheit und zur Flexibilität bei der Reise ist jedoch stark ausgeprägt und sollte von der Industrie aufgegriffen werden.

Die Kurzfassung der Untersuchung zum Download:

>> Das neue Reisen (Kurzfassung, pdf)


Quelle: Mitteilung des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes vom 27.05.2021

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: