A A A

Quelle: David Schwarzenberg / Pixabay

TiM wird gefördert durch:

dwif Corona-Kompass: Update Februar 2021 veröffentlicht

12. Februar 2021 · Corona · Freizeit · Gastronomie · Hotel · Netzwerk · Strategie · Studien · Trends · Wissen

Wie hoch sind die Umsatzausfälle im Tourismus für 2020 durch die Corona-Pandemie in Deutschland? Wen trifft die Krise wie stark und was gilt es jetzt zu tun? Diese Fragen beantwortet das Update des dwif-Corona-Kompass, das am 09. Februar 2021 virtuell vorgestellt wurde.

Im Zeitraum von März bis Dezmeber 2020 hat der Deutschlandtourismus mit Umsatzausfällen von 68,7 Milliarden Euro zu kämpfen. Das entspricht rein statistisch wöchentlichen Umsatzeinbußen in Höhe von knapp 1,6 Milliarden Euro. In den stark vom Lockdown betroffenen Monaten März, April, Mai sowie November und Dezember 2020 umfasst der Umsatzausfall zusammen 50,8 Milliarden Euro mit einem etwas stärkeren Anteil durch den Tagestourismus.

Im Zeitraum Juni bis Oktober 2020 kamen weitere 17,9 Milliarden Euro hinzu, allerdings mit einem Schwerpunkt im Übernachtungstourismus. Eine schnellere Erholung vieler Segmente im Tagestourismus und Kompensationseffekte zu ausgefallenen Urlauben insbesondere in den Sommerferien sind mögliche Erklärungsansätze.

Corona-Kompass-Update Februar 2021 als pdf herunterladen

Alle Ergebnisse der virtuellen Präsentation sowie das anschließende Gespräch mit Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes, über die Perspektiven für den Deutschlandtourismus, können Sie hier noch einmal nachhören:

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: