A A A

Quelle: Pixabay

TiM wird gefördert durch:

Tourismuszahlen NRW Juni 2021

18. August 2021 · Allgemein · Corona · Ferienwohnung · Gastronomie · Hotel · Studien · Trends · Unterkunft · Wissen

Die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben war im Juni 2021 mit rund 2,4 Millionen um 10,6 Prozent höher als im Juni 2020. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) als Statistisches Landesamt mitteilt, lag die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland mit 204.288 in etwa (+0,2 Prozent) auf Vorjahresniveau. Die Gesamtzahl der Gäste war mit 864.536 um 6,2 Prozent höher als im Juni 2020. Im Vergleich zu Juni 2019 war die Übernachtungszahl um 51,0 Prozent, die Zahl der Gästeankünfte um 61,2 Prozent niedriger als vor zwei Jahren.

Hütten und Jugendherbergen verzeichneten mit 16.190 Ankünften (+20,3 Prozent) den größten Besucherzuwachs. Auf Platz zwei folgten Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Ferienzentren mit 43.055 Gästen (+14,4 Prozent). Die stärksten Rückgänge verzeichneten Gasthöfe sowohl bei den Ankünften (15.248; −10,6 Prozent) als auch bei den Übernachtungen (36.145; −7,5 Prozent).

Von Januar bis Juni 2021 besuchten rund 2,4 Millionen Gäste die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen. Das waren 56,3 Prozent weniger Besucher als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Übernachtungen war mit 8,0 Millionen um 40,8 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 war die Zahl der Gäste um 79,7 Prozent und die der Übernachtungen um 68,5 Prozent niedriger.

Zahlen für das Münsterland

Von allen zwölf Reisegebieten in NRW hat das Münsterland im Juni 2021 mit einem Plus von 25,3 Prozent bei den Ankünften und einem Plus von 27,2 Prozent bei den Übernachtungen gegenüber Juni 2020 am besten abgeschnitten. Allerdings liegen diese Zahlen natürlich immer noch deutlich hinter den Werten vom Juni 2019. Auch im 1. Halbjahr 2021 verzeichnete das Münsterland einen Rückgang bei den Ankünften von 39,1 Prozent und bei den Übernachtungen von 30,3 Prozent allein gegenüber 2020, wenn auch nicht so stark wie andere Regionen.

Den statistischen Bericht im pdf-Format finden Sie hier.


Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze angeboten haben.

Weitere Ergebnisse der Beherbergungsstatistik im Webshop von IT.NRW und in der Landesdatenbank NRW.

 

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung von IT.NRW vom 18.08.2021.

 

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: