A A A

Quelle: ADFC

TiM wird gefördert durch:

ADFC Radreiseanalyse 2022 veröffentlicht

23. März 2022 · Marktforschung · Rad Routen · Radfahren · Tourenplaner · Trends · Wissen

Der ADFC hat die Ergebnisse zur Radreiseanalyse 2022 veröffentlichte. Das Münsterland landet dabei auf Platz vier der Top-Radreiseziele in Deutschland. Anders als in den Vorjahren, basiert das Ranking allerdings diesmal nicht auf der Beliebtheit der Regionen, sondern auf dem Anteil der Radreisen.

Weitere Erkenntnisse der Analyse:

  • Rund vier Millionen Menschen haben 2021 eine Radreise unternommen, das ist ca. eine halbe Million mehr als im ersten Corona-Jahr 2020, allerdings 1,5 Millionen weniger als 2019.
  • Je besser die Infrastruktur, desto mehr wird Rad gefahren: Gerade beim Planen von Tagesausflügen steht die Qualität der Infrastruktur im Mittelpunkt. 70 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ADFC-Radreiseanalyse gaben an, dass für sie bei der Routenwahl vor allem die gute Befahrbarkeit der Wege entscheidend ist.
  • 66 Prozent legen zudem Wert auf eine hohe Verkehrssicherheit. Ebenfalls zwar wichtig, aber nicht so entscheidend wie die Wegequalität: Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke (57 Prozent), Einkehrmöglichkeiten (40 Prozent).
  • Beim Planen mehrtägiger Radreisen ist die Infrastruktur zentral: Knapp 70 Prozent achten sehr auf die Verkehrssicherheit einer Strecke (separate Radwege, wenig Autoverkehr), 66 Prozent auf den baulichen Zustand der Wege.
  • Immer mehr Menschen radeln in ihrer Freizeit: 42 Millionen Bürgerinnen und Bürger haben im Jahr 2021 mindestens einen Tagesausflug mit dem Fahrrad unternommen, elf Millionen mehr als 2020.
  • 24 Prozent der radfahrenden Bevölkerung haben sich 2021 ein neues Fahrrad gekauft, knapp die Hälfte der Neuanschaffungen sind Elektrofahrräder sind.
  • Auffällige Steigerung: 42 Prozent der Befragten nutzten ein Elektrorad für ihren Fahrradurlaub (zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr). Dieses Ergebnis lässt den Schluss zu, dass Elektrofahrräder einen Urlaub per Rad attraktiver werden lassen (über 72 Prozent gaben an, mit dem E-Rad nun auch längere Strecken fahren; 53 Prozent nutzen ihr Elektrorad nun auch in anspruchsvolleren, hügeligeren Regionen).
  • 80 Prozent der Teilnehmenden gaben an, dass sie bei Radreisen viel von Land und Leuten mitbekommen möchten. 67 Prozent wollen im Urlaub aktiv sein, 52 Prozent wollen umweltfreundlich reisen und für 48 Prozent ist es wichtig, die eigene Gesundheit zu fördern.
  • 68 Prozent der Befragten geben an, im kommenden Jahr wieder eine Reise auf zwei Rädern zu planen.

Alle Ergebnisse der ADFC-Radreiseanalyse 2022 finden Sie hier: ADFC-Radreiseanalyse 2022.


Die ADFC-Radreiseanalyse ist eine bundesweite Erhebung zum Fahrradtourismus in Deutschland. In diesem Jahr nahmen etwa 10.300 Menschen an der Umfrage teil. Als Radreise wird in der Umfrage eine Reise definiert, die das Radfahren als eines der Hauptmotive hat und mindestens drei Übernachtungen umfasst.

 

Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Ähnliche Artikel

ähnliche Artikel

Münsterland e.V.

Airportallee 1
48268 Greven
Telefon: +49 (0) 2571 / 94 93 92
tim@muensterland.com
GEFÖRDERT DURCH: